User Guide
Alles, was Sie über Datenwiederherstellung mit Raise Data Recovery Software wissen müssen

Dank Raise Data Recovery ist die Wiederherstellung beliebiger Datei auch für unerfahrene Benutzer elementar geworden. Dieser Leitfaden gibt Ihnen einen Einblick in verschiedene Aspekte dieses Prozesses und lehrt Sie, verschiedene Datenverlustaufgaben leicht zu bewältigen, auch wenn Sie noch nie mit Datenrettungssoftware gearbeitet haben. Hier können Sie auch einige hilfreiche Ratschläge von Experten in diesem Bereich finden, die Ihnen helfen werden, die groben Fehler, die das gesamte Verfahren in eine Daten-Katastrophe verwandeln können, zu vermeiden.

Datenrettung nach Formatierung

Disk-Formatierung ist ein Prozess der Schaffung eines neuen Dateisystems auf einem Speicher, der immer zum Verlust aller in einem früheren System gespeicherter Dateien führt, vorausgesetzt, dass keine Sicherungskopie im Voraus erstellt wurde. Dennoch, zum Glück werden die Daten nicht sofort zerstört, und mit Raise Data Recovery können Sie die verlorene Informationen einfach wiederherstellen. Sehen Sie sich diese kurze Anleitung an, um herauszufinden, wie Sie Ihre verlorenen Dateien von einem formatierten USB-Flash-Laufwerk zurück bekommen können, ohne Profis zu beiziehen. Die gleiche Schrittfolge kann im Falle Datenverlusts von einem anderen tragbaren Gerät, wie eine externe Festplatte oder eine Speicherkarte getroffen werden, sofern der nicht durch physikalische Faktoren verursacht wurde und der Speicher funktionsfähig bleibt.

  1. Starten Sie Raise Data Recovery.

  2. Schließen Sie Ihr USB-Laufwerk an. Dies kann auch eine Speicherkarte, eine tragbare Festplatte und ein anderer externer oder interner Speicher, der an einen PC angeschlossen ist und vom Programm erkannt wird, sein.

  3. Die Software wird alle erkannten Volumen aller Laufwerke, einschließlich des formatierten USB-Laufwerks, unter Logische Volumen zeigen.

  4. Wenn die Partitionen des Laufwerks nicht angezeigt werden oder seine Kapazität falsch ist, kann das benötigte Laufwerk unter Physische Festplatten gefunden werden. Es wird empfohlen, den Speicher unter Physische Festplatten zur Analyse auszuwählen, da die Größe einer Partition von der angegebenen abweichen kann.

  5. Wählen Sie den Speicher aus und drücken Sie Weiter, um ihn zu analysieren. Es wird nicht empfohlen, den Analysevorgang zu überspringen, wenn Sie mit einem formatierten Speicher arbeiten. Der Analysevorgang kann je nach Speicherkapazität und Lesegeschwindigkeit von einigen Minuten bis zu mehreren Stunden dauern.

  6. Die gefundenen Dateien und Ordner werden mit braunen Namen in ihren ursprünglichen Ordnern oder in den Ordnern $LostFiles, Found files und Zusätzlich gefundene Dateienangezeigt. Die Dateien können nach Datum, Dateityp und Größe sortiert werden. Das Programm ermöglicht die Vorschau von Textdateien, PDF-Dateien und Bildern.

  7. Wählen Sie die gewünschten Dateien und Ordner und drücken Sie Das Markierte retten, um sie zu kopieren.

  8. Wählen Sie den Speicher, um die wiederhergestellten Daten zu speichern, und drücken Sie Rettung starten. Speichern Sie nie die wiederhergestellten Dateien auf den Speicher, von denen Sie sie verloren haben. Dies führt zu einem permanenten und irreversiblen Datenverlust. Die Dauer des Speicherns der wiederhergestellten Daten hängt von der Menge und der Lese- und Schreibgeschwindigkeit der Speicher ab.

Drücken Sie Gerettete Daten, um die wiederhergestellten Dateien und Ordner in Datei-Explorer zu sehen. Der Wiederherstellungsvorgang ist abgeschlossen und Sie können nun mit Ihren Dateien arbeiten.